3D Desktop wird über Gesten gesteuert

SpaceTop - CAD am 3D Desktop
SpaceTop – CAD am 3D Desktop (Quelle: leejinha.com)

Jinha Lee hat mit dem SpaceTop einen 3D Desktop entwickelt, der über Handgesten gesteuert wird. In einem durchsichtigen Desktop verschmelzen 2D und 3D Interaktionen an einem Bildschirmarbeitsplatz.

Die Benutzeroberfläche ist vollkommen im dreidimensionalen Raum aufgebaut. Durch einfach Handgesten kann zwischen einzelnen Fenstern gewechselt, gescrollt oder gezoomt werden.

Eine CAD-Anwendung erlaubt es, Modelle mit der Hand im Raum zu bewegen und zu manipulieren. Eingaben über die Tastatur sind jedoch genauso möglich. Eine Kamera erkennt die Lage und Haltung des Kopfes und passt demnach den 3D Effekt der Benutzeroberfläche an.

Funktionsweise des 3D Desktop

Virtual Reality Monitor
Virtual Reality Monitor (Quelle: leejinha.com)

Beim SpaceTop werden die Hände des Benutzers hinter dem 3D Desktop auf dem Tisch platziert. Dort befindet sich auch eine herkömmliche Tastatur, die wie gewohnt verwendet werden kann. Alle Funktionen sind durch beide Hände möglich.

Oberhalb des Systems befinden sich zwei Tiefenkameras. Die eine erkennt die Gesten und Touch-Bewegungen der Hände und die andere die Lage und Haltung des Kopfes. SpaceTop erkennt sogar Multitouch-Gesten mit 10 Fingern.

Der interaktive Bereich zur Gestensteuerung befindet sich zwischen dem transparenten 3D Desktop und der Tischoberfläche. Hier können Interaktionen im dreidimensionalen Raum ausgeführt werden. Die Tischoberfläche wird als Trackpad zum Klicken oder Scrollen verwendet.

Mit Hilfe der Steuerung über zwei Hände kann z.B. mit der einen Hand zwischen Dokumenten im dreidimensionalen Raum das passende ausgewählt werden. Die andere Hand kopiert die passende Passage im Text und fügt sie in ein anderes Dokument wieder ein.

„Die einzige Grenze ist unsere Vorstellungskraft“ – Jinha Lee

Die Grenze zwischen unserer physikalischen Welt und den digitalen Informationen, die uns umgeben, wird immer schmaler. Der Designer und Ingenieur Jinha Lee will sie komplett auflösen.

Auf der Plattform von TED hat er einen sehr interessanten Vortrag über seine Visionen und Innovationen gehalten.

Über Stefan Reinsprecht 148 Artikel

Hi, ich bin Stefan Reinsprecht, der Herausgeber von Netzkonstrukteur. Als Maschinenbauingenieur mit jahrelanger Erfahrung in der Konstruktion und Entwicklung interessiere ich mich sehr für technische Dinge. Hier erfährst Du Neuigkeiten, aber auch Grundlagen. Viel Spaß beim Lesen.
Du findest mich auf Google+, Twitter oder Xing.

1 Trackback / Pingback

  1. Mit Shortcuts ergonomischer und effizienter arbeiten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*