Beginner Workshop über 3D Printing

Manuel Stange ist auf mich zugekommen und hat mir sein Projekt einer offenen Community über das Thema 3D Printing vorgestellt. Damit hat er auch gleich mein Interesse geweckt, da ich mich schon lange noch intensiver mit diesem Thema auseinander setzen wollte.

Am 29.03.2014 von 14:00 – 18:00 Uhr in Heimsheim findet der erste Beginner Workshop über 3D Printing statt.

Rioprinto - 3D Printing Beginner Workshop
Rioprinto – 3D Printing Beginner Workshop

Interview mit Manuel Stange

Ich habe Manuel ein paar Fragen gestellt, um einen kurzen Überblick über die Community zu bekommen.

Hallo Manuel, würdest du dich kurz vorstellen:

Wir sind zur Zeit zu dritt unterwegs und haben alle sehr unterschiedliche Hintergründe angefangen von Ökonomie, über Produktentwicklung bis zu Lean Management.

Zur Zeit suchen wir Mitstreiter, die ähnlich denken wie wir. Wir freuen uns sehr über die Entwicklung der Technologie und deren positiven Einfluss auf unsere Gesellschaft.

Welche Idee steckt hinter dem Projekt Rioprinto – Print your own world?

Wir wollen eine offene 3D Printer Community schaffen, die sich nicht auf einen bestimmten Hersteller, Marken oder eine Technologie einschränkt. Dies gilt auch für die Community Mitglieder, egal aus welchem Bereich oder Hintergrund zum Thema die Mitglieder Interesse zeigen. Wir glauben, dass die Technologie auf alle Bereiche aus unserem Leben einen großen Einfluss haben wird. Wird starten zur Zeit verschiedene Projekte zusammen mit Architekten, Designern, Schuhmachern, Bauingenieuren, Entwicklern, Künstlern und vielen mehr. Dabei stellen wir immer wieder fest, dass jeder von der Technologie profitieren kann.

Was können die Besucher auf dem Workshop in Heimsheim erwarten?

Im ersten Workshops vermitteln wir die Grundlagen der 3D Druck Technologie. Dies gilt für den Home Bereich wie auch für den Pro Bereich. Dafür haben wir exzellente Speaker eingeladen.

Zu den Grundlagen zählen: Preise pro Druck, Druckzeiten, Materialien, Grenzen der Technologie, Druckdaten. Das Ziel ist aber auch praktisch eine erste Einführung zu geben. Konkret heißt das, wir entwickeln in Teams eine Idee die dann später ausgedruckt wird. Hierbei gibt es bestimmte Dinge zu beachten, diese werden dann mit dem Bezug zur Praxis vermittelt. Am Ende wird aufgezeigt, mit welchen Technologien bestimmte Teile schon heute hergestellt werden können. Anschließend werden wir einen Ausblick auf kommende Events, wie den von uns ins Leben gerufene 3D Printer Roundtable Stuttgart geben.

Welche Zukunftsvisionen habt ihr mit eurem Projekt?

Gute Frage 🙂 Ich versuchs mal:

Die 3D Printer Technologie für jeden greifbar/ anwendbar/ nutzbar zu machen und einen Mehrwert für den einzelnen zu schaffen.

Danke Manuel für deine Antworten auf die Fragen. Wir sehen uns am Workshop!

Denkt daran, am 29.03.2014 von 14:00 – 18:00 Uhr bei der Firma Cirp GmbH in Heimsheim findet der Workshop statt. Tickets könnt ihr unter eventbrite.de für 10€ pro Person erwerben. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wer mich kennen lernen möchte, kann es gerne auf dem Workshop tun.

Die Programmpunkte des Workshops:

  1. | 3D PRINTER GRUNDLAGEN UND ÜBERBLICK
  2. | ENTWICKLUNG DEINER EIGENEN IDEE
  3. | AUSSTELLUNG VON 3D DRUCK OBJEKTEN
Über Stefan Reinsprecht 148 Artikel

Hi, ich bin Stefan Reinsprecht, der Herausgeber von Netzkonstrukteur. Als Maschinenbauingenieur mit jahrelanger Erfahrung in der Konstruktion und Entwicklung interessiere ich mich sehr für technische Dinge. Hier erfährst Du Neuigkeiten, aber auch Grundlagen. Viel Spaß beim Lesen.
Du findest mich auf Google+, Twitter oder Xing.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*