Coca Cola nutzt 3D Drucker für eine Werbekampagne

Die Marketing-Abteilung von Coca-Cola Israel hat sich was sehr tolles für die Werbung ihrer neuen Mini-Flasche einfallen lassen. Sie boten eine mobile Spiele-App an, in der sich die Kunden eine Miniausgabe von sich selbst erstellen sollten. Diese mussten sie pflegen und hegen wie sich selbst.

Die Gewinner der Tamagotchi-ähnlichen App wurden ins Hauptquartier von Coca-Cola Israel eingeladen, wo mit einem 3D Scanner eine digitales Abbild von sich selbst erstellt wurde. Anschließend wurde die „Mini-Me“-Replik der Gewinner auf einem 3D Drucker erzeugt.

Im Video siehst Du die Marketing Geschichte der „Mini-Me“ für die Mini-Flasche:

Über Stefan Reinsprecht 148 Artikel

Hi, ich bin Stefan Reinsprecht, der Herausgeber von Netzkonstrukteur. Als Maschinenbauingenieur mit jahrelanger Erfahrung in der Konstruktion und Entwicklung interessiere ich mich sehr für technische Dinge. Hier erfährst Du Neuigkeiten, aber auch Grundlagen. Viel Spaß beim Lesen.
Du findest mich auf Google+, Twitter oder Xing.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*