Zubehör für Konstrukteure – was man wirklich braucht

Auch ein Konstrukteur benötigt Arbeits- und Hilfsmittel, damit er seiner Tätigkeit nachgehen kann. Die Aufgaben sind dabei so vielfältig wie das Zubehör für Konstrukteure. Im Laufe der Zeit kristallisieren sich jedoch Produkte heraus, die überwiegend verwendet werden.

Hier zeige ich dir, was Du als Konstrukteur wirklich braucht.

Zubehör für Konstrukteure - was man wirklich braucht

Arbeits- und Hilfsmittel für Konstrukteure

Stift und Papier

Wer schon mal eine Idee im Kopf hatte, wird diese bestimmt auf Papier gebracht haben. Genauso tut es der Konstrukteur, wenn er beispielsweise ein neues Produkt entwickelt. Technische Freihandskizzen sind dabei die beste und schnellste Wahl, wenn es um die Ideenentwicklung geht.

In der Maschinenbaubranche wird auch oft mit Freihandskizzen kommuniziert. Denn, ein Bild sagt mehr als Tausend Worte. Personen aus der Konstruktion und Entwicklung arbeiten immer auch mit welchen aus dem Einkauf oder der Disposition zusammen. Jene Personen haben womöglich keine so ausgeprägte räumliche Vorstellungskraft. Mit einer Skizze kann man so Hürden überwinden und alle an einen Tisch bringen.

Stift und Papier sind also immer noch ein sehr wertvolles und machtvolles Arbeits- und Hilfsmittel. Wie wäre es mit einem Stift der ewig malt? 🙂

PC oder Mac

Sind einige Ideen entwickelt und wurde die beste herausgefiltert, geht es an den PC oder Mac. Dies ist heutzutage zum wichtigsten Arbeitsmittel für Konstrukteure geworden.

Per Netzwerk kann auf Datenbanken zugegriffen werden, wo vorhandene Entwürfe und projektierte Modelle gespeichert sind. Hier wird auch das Projektmanagement abgewickelt.

Tastatur und Maus

Was wäre ein PC oder Mac ohne Tastatur und Maus? Es gibt zwar noch andere Eingabegeräte, aber die zwei sind die gebräuchlichsten und, zum heutigen Stand, die besten. Will der Konstrukteur effizient arbeiten, benutzt er viele Shortcuts. Deshalb, weil dies die Arbeit wesentlich ergonomischer und angenehmer gestaltet. Oft verwendet man viele verschiedene Programme sehr intensiv. Tastenkombinationen erleichtern den Umgang damit und gestalten ihn vor allem effizienter.

Eine ergonomische Tastatur und Maus schützt vor Schmerzen in den Fingern, die oft bis in den Nackenbereich strahlen. Wer viel am Computer arbeitet, sollte sich eine solche anschaffen!

3D CAD Maus

3DConnexion SpaceNavigator
3DConnexion SpaceNavigator

Bis jetzt waren keine ungewöhnlichen Produkte dabei. Die 3D CAD Maus (z.B. der SpaceNavigator von 3DConnexion*) ändert dies jedoch. Sie wird unterstützend zur herkömmlichen Maus verwendet und findet ihren Einsatz im CAD Programm, bzw. auch Grafikprogramm.

Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen, die Funktionalität ist jedoch immer die selbe. Mit der 3D CAD Maus kann man Modelle im CAD Programm im Raum bewegen, drehen und zoomen. Dies erleichtert die Arbeit enorm. Ohne dieses Arbeitsmittel müsste man die Bewegungen mit der herkömmlichen Maus machen. Mit 3D CAD Maus wird der Arm für die normale Maus wesentlich entlastet.

Mit einer gewissen Eingewöhnungszeit wird die Arbeit ergonomischer und effizienter gestaltet. Effizienter auch deshalb, weil die Mäuse oft zusätzliche Tasten besitzen, die für spezielle Funktionen programmiert werden können (mit Hilfe des Treibers), die tagtäglich vielfach verwendet werden.

CAD Programm

Ein Konstrukteur ohne CAD Programm ist ein nackter Konstrukteur ;-). Dies ist sein zentrales Arbeitsmittel, ohne das er heutzutage aufgeschmissen wäre – als kurz gesagt: das CAD Programm ist das wichtigste Zubehör für Konstrukteure.

Was früher alles am Reißbrett in 2D gemacht wurde, wird heute im CAD Programm dreidimensional erzeugt. Dies hat viele Vorteile. So kann der Prozess von der Konstruktion bis zur Programmierung der Fertigungsdaten fließend ineinander übergehen.

Auch für Technologien wie den 3D Druck haben die dreidimensionalen Daten viele Vorteile, bzw. können nur durch sie bestehen.

Der Markt für CAD Systeme ist enorm. Auch für Heimanwender gibt es Programme, die oft auch als CAD Freeware angeboten werden.

Sonstige Software

Oft reicht ein CAD Programm nicht. Dann müssen Programme zur Berechnung spezieller, technischer Gegebenheiten (Thermodynamik, FEM-Analyseprogramm, Berechnungsprogramme für Getriebe, usw.) eingesetzt werden.

Meist arbeitet der Konstrukteur mit den Daten dieser Softwares seinem CAD Programm zu. So muss man erst ein Getriebe auslegen und danach kann man es konstruieren.

Taschenrechner

Der Taschenrechner – was wären wir nur ohne ihn? Nicht jeder kann perfekt Kopfrechnen. Aber jeder kann es lernen! Dennoch ist der Taschenrechner wohl eines der am häufigsten verwendeten Hilfsmittel, das der Konstrukteur verwendet.

Kreativität, handwerkliches Geschick, Spaß am Tüfteln

Und last but not least schadet es nicht, wenn man als Konstrukteur kreativ ist, handwerkliches Geschick besitzt und vor allem Spaß am Tüfteln hat. Dann steht dem neu entwickelten Produkt nichts mehr im Wege.

Über Stefan Reinsprecht 148 Artikel

Hi, ich bin Stefan Reinsprecht, der Herausgeber von Netzkonstrukteur. Als Maschinenbauingenieur mit jahrelanger Erfahrung in der Konstruktion und Entwicklung interessiere ich mich sehr für technische Dinge. Hier erfährst Du Neuigkeiten, aber auch Grundlagen. Viel Spaß beim Lesen.
Du findest mich auf Google+, Twitter oder Xing.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*