Unterhaltung in der Weihnachtszeit

The Cubli
The Cubli (Quelle: Technische Hochschule Zürich)

Der letzte Arbeitstag vor Weihnachten geht dem Ende zu. Die Zeit möchte ich noch nutzen, um Gutes zu tun. Im folgenden Beitrag findet ihr unterhaltsame und informative Videos aus dem Bereich der technischen Entwicklungen.

Wenn die Idee gut ankommt, möchte ich im nächsten Jahr regelmäßig Videos über beachtenswerte Entwicklungen veröffentlichen. Gerne auch mit Erläuterungen über die vorgestellte Technologien.

Falls ihr noch weitere Anregungen und Ideen für das Jahr 2014 habt, nutzt die Kommentarfunktion und beteiligt euch an der Gestaltung des Inhalts von Netzkonstrukteur.

Super Awsome Micro Project

Im folgenden Video ist ein Hot Rod aus LEGO zu sehen. Das Auto ist aus insgesamt mehr als 500.000 Bausteinen entstanden und wird mit Luft betrieben.

Der Motor besteht aus vier Orbitalmotoren, die insgesamt mit 256 Kolben ausgestattet sind. Laut den Entwicklern fährt der Hot Rod mit einer Höchstgeschwindigkeit von 20-30 km/h. Dazu sagen die Zwei Folgendes:

We were scared of a lego explosion so we drove it slowly!

Alles begann durch einen Tweet auf Twitter. Steve Sammartino aus Melbourne und der 20-jährige Raul Oaida aus Rumänien hatten nicht genügend Geld für das Projekt. So stellten sie den Tweet mit der Bitte $500 bis $1000 durch etwa 20 Leute zu erhalten, die das Projekt unterstützen wollen. Die Bitte erreichte die richtigen und so entstand das Super Awesome Micro Project.

POLAR Pen – erster modularer Stift aus Magneten

Wenn ich von mir selbst ausgehe, spiele ich gerne mit den Stiften rum, die ich in der Hand halte. Da bin ich sicherlich nicht der einzige. Der POLAR Pen ist da genau der richtige Stift.

Er besteht aus einzelnen Magneten und kann ganz individuell und modular zusammengestellt werden.

Verschiedene Aufsätze machen den POLAR Pen zu einem universellen Stift, mit dem man ganz normal schreiben, aber auch auf dem Tablet zeichnen kann.

Seht selbst!

The Cubli

The Cubli ist ein 15 x 15 x 15 cm Würfel, der selbstständig aufstehen und auf einer Ecke balancieren kann. Auf drei Seiten des Würfels befinden sich sehr schnell reagierende Räder. Durch eine hohe Winkelgeschwindigkeit und plötzliches Abbremsen, wird der Würfel in eine Kippbewegung versetzt. Befindet sich dieser in der richtigen Lage, beginnen die Räder wieder sich zu drehen. So entsteht eine perfekte Balance auf den Kanten sowie den Ecken.

Selbst eine Störung durch einen Finger bringt der Cubli ausbalanciert. Durch seine Fähigkeiten ist er sogar fähig zu laufen.

Feedback von euch

Ich hoffe, die Videos haben euch gefallen und ich konnte euch Appetit auf mehr machen!? Schreibt mir doch Kommentare, was ihr von den drei vorgestellten Projekten haltet.

Würdet ihr den Stift kaufen? The Cubli wäre ein schönes Weihnachtsgeschenk für Konstrukteure oder Technikliebhaber gewesen…

Hiermit möchte ich euch allen erholsame Feiertage und frohe Weihnachten wünschen.

Über Stefan Reinsprecht 148 Artikel
Hi, ich bin Stefan Reinsprecht, der Herausgeber von Netzkonstrukteur. Als Maschinenbauingenieur mit jahrelanger Erfahrung in der Konstruktion und Entwicklung interessiere ich mich sehr für technische Dinge. Hier erfährst Du Neuigkeiten, aber auch Grundlagen. Viel Spaß beim Lesen. Du findest mich auf Google+, Twitter oder Xing.

2 Kommentare

1 Trackback / Pingback

  1. LEGO-Bausteine als Konstruktionselement nutzen | Netzkonstrukteur

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*